Veranstaltungen

Wie fair ist gerechtes Teilen?

Veranstaltungsinformation

date icon 1. Juni 2017
time icon 10:00  — 16:00

Tagesseminar für SchülerInnen

Ein Elternteil holt nacheinander fünf Kinder ab und bringt sie zur Schule. Am Ende des Schuljahres beschließen die Kinder sich an den Fahrtkosten zu beteiligen. Was ist eine faire Aufteilung?

Familie Schmid wohnt in einer 3-Zimmerwohnung mit großer Terrasse; Familie Mayer in einer 4-Zimmerwohnung mit kleinem Balkon. Wie darf man die Heizkosten aufteilen und ist das fair?

Gerechte Kostenaufteilungen fördern das friedliche Zusammenleben und sind daher gesellschaftlich höchst relevant. Eine gerechte Einteilung beim Sportunterricht sorgt hingegen oftmals für ein spannendes Spiel.

Wir werden uns bei diesem Treffen mit gerechten Aufteilungen in unterschiedlichen Kontexten beschäftigen und Vor- und Nachteile von verschiedenen Varianten besprechen – dabei steigen wir mit konkreten Stadt- und Wohnungspläne ein.

Die TeilnehmerInnen sollten Freude am Knobeln und Zeichnen mitbringen, da wir viele Aufteilungen anhand der bereitgestellten Materialien besprechen werden. Nach einem Einstiegsbeispiel zur Benzinkostenaufteilung, tauschen wir uns über unterschiedliche Lösungswege und Ergebnisse aus und wenden diese Vorgehensweise dann auf kompliziertere Fragestellungen an.


Referenten: Florian Stampfer (Institut f. Fachdidaktik)   & Tobias Hell (Institut f. Mathematik), Universität Innsbruck

Termin: Donnerstag, 1. Juni 2017 von 10 – 16 Uhr

Wir freuen uns über Anmeldungen bis zum 23.5.2017, spätere Anmeldungen können bei Verfügbarkeit von Restplätzen berücksichtigt werden.    

Ort: Internationle Akamdemie Traunkirchen, Klosterplatz 2, 4801 Traunkirchen

Zielgruppe: Interessierte Schülerinnen und Schüler ab 11 Jahren

Die Teilnahme ist kostenlos. Bitte bei der Anmeldung Alter und Schule angeben. Im Feld "Bemerkungen" bitte 2-3 Sätze schreiben, warum du die Veranstaltung besuchen möchtest, was dich an dem Thema interessiert, ob/wie du dich bereits damit beschäftigt hast, etc.  


Vom LSR f. OÖ wurde das Seminar gemäß Schreiben vom 21.5.2013 mit Zahl A3-11/50-2013 zur schulbezogenen Veranstaltung erklärt.