Veranstaltungen

Fest für die Archäologie: Stonehenge und die Entdeckung archäologischer Landschaften

Veranstaltungsinformation

date icon 4. November 2016
time icon 19:00

Öffentlicher Vortrag

Festvortrag von Univ. Prof. Wolfgang Neubauer

Eine Kooperationsveranstaltung mit ArcheKult

Dass er Archäologe werden wollte, wusste Wolfgang Neubauer, Leiter des Ludwig-Boltzmann-Instituts für Archäologische Prospektion und Virtuelle Archäologie, schon mit elf Jahren. Für Informatik begann er sich in der Mittelschule zu interessieren. Entschieden hat er sich für beides und hat damit eine außergewöhnliche Kombination von Wissen gewonnen. Wolfgang Neubauer und sein Team müssen nach ihren Fundstücken nicht mit der Schaufel graben, sondern finden diese mit Bodenradar und Laser Scannern aus der Luft. Wo Schaufel und Spaten in einer Woche nur 100 Quadratmeter einer Fundstätte freilegen, können digitale Messgeräte in derselben Zeit 80 Hektar scannen – ohne dafür in die Umgebung eingreifen zu müssen. Ob versteckte römische Siedlungen, Überreste aus der Wikingerkultur oder Fundstücke rund um die berühmte Kultstätte Stonehenge: Wolfgang Neubauer entdeckt und rekonstruiert, und ist für seine spannende Tätigkeit vom Klub der Bildungs- und WissenschaftsjournalistInnen zum „Wissenschafter des Jahres“ gekürt worden.

Am 4. November wird Professor Neubauer in Traunkirchen im Rahmen des Festes für die Archäologie einen Vortrag halten – der Eintritt dafür ist frei, um Anmeldung auf unserer Webseite wird gebeten. Dies ist eine Kooperationsveranstaltung mit dem Verein ArcheKult.

Vorher haben interessierte Kinder und Jugendliche ab 11 Jahren die Möglichkeit, in einer kleinen Runde den Archäologen kennen zu lernen und ihm Fragen zu seinem Beruf zu stellen. Anmeldungen bitte ebenfalls über die Webseite.

Termin: 4. November 2016, 19:00 UHR

Ort: Traunkirchen, Klostersaal

Musikalische Umrahmung: Birgit Trawöger, Harfe

Gemütlicher Ausklang bei Wein und Brötchen